Suche
  • Jan Koltze

Einigung bei Airbus: Erfolg für Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft

Erfolg für Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft: Mit Airbus-Einigung bleibt Hamburg herausragender Standort für High-Tech-Industrie

Die Unternehmensleitung von Airbus und die IG Metall haben sich heute Nacht nach langen und schwierigen Verhandlungen auf Bedingungen für die Neustrukturierung des Unternehmens geeinigt. Kernpunkte der Vereinbarung sind die langfriste Absicherung aller Standorte und der Ausschluss von Kündigungen bis 2030. Für die rund 4.500 Airbus-Beschäftigten in Hamburg, die in die neue Tochtergesellschaft zur Strukturmontage wechseln werden, sind die Fortgeltung aller bestehenden tarifvertraglichen und betrieblichen Regelungen garantiert. Die Ausbildung wird inklusive Übernahmen auf bisherigem Niveau fortgeführt. Für die Leiharbeit gelten weiterhin eine Höchstanteilsquote von 13 Prozent sowie eine gleichwertige Bezahlung. Über die Produktionsgestaltung zukünftiger, klimaneutraler Flugzeuggenerationen wird in den kommenden Jahren gemeinsam verhandelt. Im Zuge des anstehenden Hochlaufs der Produktion der aktuellen 320erJets werden in Hamburg zudem rund 1.000 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt.

Dazu Jan Koltze, Sprecher für Arbeit und Gewerkschaften der SPD-Fraktion Hamburg: „Nach Monaten der Ungewissheit haben die Beschäftigten nun endlich Klarheit und eine langfristige, sichere Perspektive. Das gibt Rückenwind beim Hochlauf der Produktion und für die Entwicklung des klimagerechten Flugzeugs der Zukunft. Für Hamburg bleiben nicht nur rund 14.000 hochqualifizierte industrielle Arbeitsplätze mit starker Wertschöpfung erhalten, es kommen sogar noch weitere hinzu. Damit ist klar: Hamburg ist und bleibt ein herausragender Standort für High-Tech-Industrie. Das Verhandlungsergebnis zeigt erneut die hohe Bedeutung und Leistungsfähigkeit von Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft. Eine für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen tragfähige Lösung, die sowohl sichere Perspektiven und Gute Arbeit für die Beschäftigten als auch – und nicht zuletzt deshalb – starke Grundlagen für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens garantiert. Das ist einsamen und einseitigen Entscheidungen des Managements in jeder Hinsicht weit überlegen. Es gibt für unsere Stadt und die Unternehmen keine bessere Garantie für wirtschaftlichen Erfolg und gerechten Wohlstand als starke Gewerkschaften und Betriebsräte. Daher gilt der IG Metall, den Airbus-Betriebsräten und der verständigungsbereiten Geschäftsleitung unser großer Dank für dieses starke Ergebnis im Interesse Hamburgs.“

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen