Suche
  • Jan Koltze

Einstehen für Frieden und Freiheit


Heute ist Antikriegstag. Mit dem DGB war ich am Mahnmal auf dem Ohlsdorfer Friedhof.


Doch die Erinnerung an den Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen vor 83 Jahren ist nicht nur Sache der Gewerkschaften, sondern von uns allen. Einstehen für Frieden und Freiheit, das heißt heute vor allem: Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und die nachdrückliche Forderung an die russische Regierung: Beendet den Krieg gegen die Ukraine sofort! Jedes im Krieg verlorene Menschenleben ist eines zuviel! Das Töten und Sterben muss sofort aufhören!



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen